Bryan Murray

Bryan Murray stammt aus West Babylon, New York. Er erwarb einen Bachelor of the Arts an der Stony Brook University in New York, ein Artist Diploma und einen Master of Music am Purchase College Conservatory of Music und einen Master of Musical Arts in Opera Performance an der Yale University’s School of Music, wo er u.a. bei Richard Cross and Doris Yarick-Cross studierte.

Schon während seines Studiums gewann er verschiedene Preise, so als Gewinner des Grand Prize bei der Heida Hermann’s International Voice Competition, des “Sachi Liebergesell” Award der Opera Index Competition und eines Encouragement Grant bei der Premiere Opera International Voice Competition. Er war außerdem Finalist in der Eastern Region der Met Council Vorsingen und wurde 2018 als Stipendiat der Opera Foundation an die Deutsche Oper in Berlin verpflichtet.

In der Spielzeit 2018/19 sang er an diesem Haus u.a. Fiorello in „Il barbiere di Siviglia“, Moralès in „Carmen“, Marullo in „Rigoletto“ und den Zweiten Priester in der „Zauberflöte“ sowie kleinere Partien in acht weiteren Opern. Er gewann außerdem 2019 den dritten Preis beim renommierten Mirjam Helin’s International Singing Wettbewerb in Helsinki.

Sein Konzertrepertoire umfasst den Baritonpart in John Rutters „Mass of the Children“ mit dem Orchester der Deutschen Oper Berlin, in Bernsteins „Opening Prayer“ (Yale), in Faurés „Requiem“ (Jacksonville), in Carl Orffs „Carmina Burana“ (Yale), in der Uraufführung „Transfiguration“ von Robert Kyr (Yale Camerata) sowie die Basspartie in Händels „Messias“ (New Haven). Außerdem ist er als John Proctor in der Aufnahme der Oper „The Crucible“ von Robert Ward zu hören, die bei Albany Records erschienen ist.

Pläne für 2019/20 umfassen die Mitwirkung bei der Weihnachtstour „Chris Murray Musical Christmas“ sowie die Baritonpartie in Rossinis „Petite Messe Solenelle“ in Washington im Mai 2020.

Chris Murray - Musical Christmas © 2019 Frontier Theme